Lingumi Blog des Monats April

Diesen Monat haben wir einen noch recht jungen Blog zum Lingumi Blog des Monats gekürt. Olga bloggt erst seit fünf Monaten auf "Familienpunsch" über ihr Familienleben mit ihrem Mann und ihren zwei Jungs.

23798895_10214461599644478_640595445_o-2

Olgas Liebe zum Blog spürt man überall. Sie ist sehr aktiv und lässt ihre Leser am Familienleben und an ihren Ausflügen teilhaben. Es macht Spaß, der sympathischen Nürnbergerin und ihrer Familie zu folgen.

Bitte stell dich kurz vor?

Sehr gerne! Ich bin 35 Jahre alt und wurde in Kasachstan geboren. Seit 12 Jahren lebe ich mit meinem Mann und mittlerweile auch mit unseren zwei Söhnen in Nürnberg. Zudem habe ich ein Jahr in Finnland verbracht und dort mein Herz an Skandinavien verloren.

Frag bitte deine Kinder wie sie dich oder eure Familie beschreiben würden.

Ich: „Bubu, wie beschreibst du unsere Familie?“
Der Kleine (frische 4 Jahre): „Urlaub!“
Ich: „Okaaaayyyyy ... Und was sagst du über deine Mama? Was kann ich gut?“
Der Kleine: „Bis zum Mond und zurück.“
Ich denke, da ist nichts mehr hinzufügen, oder? Außer dass er gerne zu mir „meine Mama Engelchen“ sagt.

Olga-Diesendorf

Seit wann bloggst du und was können Leser auf deinem Blog erwarten?

Ich blogge erst seit 5 Monaten und stecke somit mit meinem Blog Familienpunsch – wild. frech. JUNGS. noch in den Kinderschuhen. Auf meinem Familien- und Lifestyleblog schreibe ich über familienfreundliche Ausflugsziele, Produkt- und Shopvorstellungen und leckere Rezepte.

Was sind die fünf aktuellsten Lieblingsprodukte bzw. Lieblingsbeschäftigungen deiner Kinder? Egal ob Spielsachen, Apps, Bücher, Filme, Serien, Kuscheltiere.

Beide brennen für das Bobby Car. Wir haben deswegen drei Stück plus den Anhänger, wobei Quad nur draußen und nur von dem Kleinen genutzt wird.

Der Große verschlingt zudem Bücher. Seine aktuellen Lieblingsreihen sind Flätscher von Antje Szillat, Petronella Apfelmus von Sabine Städing und Greg’s Tagebuch von Jeff Kinney. Er baut aber auch gerne mit Teifoc Steinbaukästen, Eitech, Fischer Technik oder Lego.

Der Kleine kann sich von seinem Hasi-Kuscheltier von Sigikid nicht trennen. Er hat zwar schon fast keine Ohren und etliche Löcher, bleibt aber dennoch die unangefochtene Nummer 1. Die zweite große Liebe gilt den Fahrzeugen – groß oder klein, Holz oder Plastik. Er freut sich über alles. Aktuell wird Crealmobil Fahrzeug von Nictoys täglich bespielt, welches er kürzlich zu seinem Geburtstag von uns bekommen hat.

Und auf welche Produkte möchtest du als Mama im Leben mit Kindern nie wieder verzichten müssen?

Auf ein Auto =) Erst vor kurzem musste unser Auto für drei Tage in die Werkstatt. Es war eine echte Herausforderung, alles zu wuppen und überall pünktlich zu sein.

Mit unserer Club Lingumi App und unseren offline Spiel- und Lernprodukten bieten wir Kindern einen spielerischen Zugang zur Englischen Sprache. Was hälst du davon, wenn man Kindern im frühen Alter einen Zugang zur englischen Sprache (oder einen anderen Fremdsprache) ermöglicht?

Unsere Kinder werden zwar seit der Geburt zweisprachig erzogen. Mir war es aber wichtig, möglichst früh auch Englisch, also noch eine dritte Sprache, in ihr Leben zu integrieren. Denn Sprachen spielen eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Kinder und sind für später einfach unerlässlich. Ich finde es gut, dass Lingumi die Kinder spielerisch an die neue Sprache heranführt. Ganz ohne Zwang. Es ist auch die bessere Möglichkeit, als eine Fremdsprache z.B. in einem Kurs, was wir übrigens mit dem Großen versucht haben, zu erlernen.

Wie stehst du dem Thema “Kinder und digitale Medien” gegenüber?

Inzwischen bin ich relativ offen gegenüber diesem Thema. Bei unserem Großen haben wir uns aber tatsächlich noch an die Empfehlung, kein Fernseher bis zum 3. Lebensjahr, gehalten. Und es hat wirklich super funktioniert. Er hat nie das große Interesse daran gezeigt. Auch heute schaut er nicht öfters als 1-2-mal in der Woche Kika. Apps spielt er sehr, sehr selten. Dafür liest er unheimlich viel und gerne oder hört seine Tigerbox.

Der Kleine dagegen liebt seine Lingumi App. Er war etwa 2,5 Jahre alt, als er angefangen hat, mit Lingumi zu spielen. Zeitlang wird täglich gespielt, dann aber zeigt er 2-3 Monate kein Interesse mehr. So wie er es mag. Wir üben keinen Druck aus, vernieten es aber nicht, wenn er täglich nach iPad greift. Für den Fernseher interessiert er sich noch nicht.

Liebe Olga - wir danken dir für deine Zeit und die Beantwortung unserer Fragen. Wir freuen uns, dass du schon nach fünf Monaten so eine große un aktive Leserschaft hast. Wir werden dir auch weiterhin folgen!

Hier findet ihr Olga auch noch:
Blog (https://familienpunsch.de/)
Facebook (https://www.facebook.com/Familienpunsch/)
Instagram (https://www.instagram.com/familienpunsch/)
You Tube (https://www.youtube.com/channel/UCj0RbIa1fY6HGQb0SeNBtQQ)
Twitter (https://twitter.com/OlgaDiesendorf)

Du kennst einen tollen Blog, den du uns gern empfehlen möchtest und den wir unbedingt in unsere Reihe "Blog des Monats" aufnehmen sollen?! Dann schick uns eine Mail an [email protected] Wir freuen uns auf deine Ideen und Vorschläge!