Wann sollte mein Kind eine zweite Sprache lernen?

Eltern fragen mich oft, wann ihr Kind mit dem Lernen von Englisch oder einer anderen Fremdsprache beginnen sollte. Ich habe Kindern im Alter zwischen 3 und 13 Jahren Englisch beigebracht und die Unterschiede in der Art, wie Kinder lernen, wenn sie älter werden, sind erstaunlich! Als Linguist habe ich dieses Thema jahrelang erforscht, habe in Klassenräumen und mit Akademikern zusammengearbeitet, um zu verstehen, wie Kinder eine Fremdsprache am besten lernen.

Das habe ich gelernt.

"Das frühe Lernen von Sprachen verbessert die Konzentration, das Gedächtnis, die Problemlösungsfähigkeiten und macht das Gehirn effizienter"

Die Vorteile sind deutlich: Durch das Erlernen einer 2. Sprache in der frühen Kindheit kann Ihr Kind nicht nur in Zukunft in der 2. Sprache kommunizieren, sondern hat auch bessere Beschäftigungsmöglichkeiten und wird ein globaler Bürger. Es ist auch gesund für das Gehirn: frühes Sprachlernen verbessert die Konzentration, das Gedächtnis, die Problemlösungsfähigkeiten und macht das Gehirn effizienter. Das Erlernen einer zweiten Sprache kann sogar nachweislich neurologische Erkrankungen, wie Parkinson, verzögern und verhindern.

Früh anzufangen hat wenige Nachteile: Die alten Theorien der "Sprachverwirrung" und "Sprachverzögerung" wurden in den letzten 10 Jahren aktualisiert. Dank neuer Forschung wissen wir jetzt, dass das Erlernen einer Zweitsprache neben der Muttersprache unsere Kinder nicht verwirrt oder verlangsamt - sie steigert die gesamte Sprachentwicklung. In einer Studie zeigte eine Gruppe von Kindern, die in der frühen Kindheit eine Zweitsprache gelernt hatten, bei den Prüfungen ihrer Muttersprache bessere Resultate, als Kinder, die bisher keine zweite Sprache gelernt hatten... Seltsam, oder? Aber wahr! Die Fähigkeit des Gehirns, Sprachen zu verarbeiten, verbessert sich als Ganzes, wenn eine neue Sprache begonnen wird.

Willst du mit deinem Kind spielerisch Englisch lernen?

Klicke hier, um Lingumi zu testen

==**Wir wissen, dass es von Vorteil ist. Die Frage ist, wann sollte man anfangen?**==

"Eine neue Sprache in der Schule oder im Erwachsenenalter zu beginnen, ist wie einen großen Felsen einen Hügel hochzuschieben."

Sollten wir warten, bis sie in die Schule gehen? Oder sollten sie früher anfangen? Es gibt keine perfekte Antwort, aber Sie werden sehen, es hat große Vorteile, vor dem Schulanfang mit der Sprache zu interagieren. Wenn Sie bis zum Schulbeginn warten, lernen die Kinder Englisch auf die gleiche Weise, wie ein Erwachsener. Übungen, Tests und Wiederholungen. Es funktioniert, es ist aber langsam und mühsamer! Eine neue Sprache in der Schule oder im Erwachsenenalter zu beginnen, ist wie einen großen Felsen einen Hügel hochzuschieben.

Allerdings lernen Kinder unter 6 Jahren viel schneller und leichter, als ältere Kinder. Es ist erstaunlich, wie schnell sich das ändert, aber ab ca. 6 oder 7 Jahren lernen Kinder wie Erwachsene und nicht so leicht wie früher! In der Sprachforschung ist dies als die "kritische Periode" bekannt. Der Prozess im Gehirn eines Vorschulkindes, wenn es mit neuen Klängen, Sprachen oder Konzepten interagiert, unterscheidet sich von dem im Gehirn eines Grundschulkindes. Er ist in der Tat so verschieden, dass wir sogar verschiedene Wörter verwenden: Kinder unter 6 Jahren können "Dinge aufnehmen" und ab 6 Jahren müssen sie aktiv "Dinge lernen".

Warum also sollten Sie mit Ihrem Kind eine zweite Sprache vor dem Alter von 6 Jahren beginnen?

Einfach gesagt, sie fangen an, die Töne, Strukturen und Wörter der zweiten Sprache auf natürliche Weise zu absorbieren, wie sie ihre Muttersprache lernen und nicht auf "gezwungene" Weise, wie in der Schule und wie wir Erwachsenen Sprachen lernen. Anstatt am 1. Schultag alles merkwürdig und schwierig zu finden, haben sie einen schon bekannten Rahmen von Klängen und Strukturen und können so im Unterricht aufmerksamer sein. Sie werden auch einen besseren Akzent als ihr Lehrer haben!

In diesem Video zeigt eine deutsche 5-Jährige ihre Erinnerung an Worte und ihren erstaunlichen englischen Akzent nach ein paar Monaten mit Englisch-Lernspielen:

Willst du mit deinem Kind spielerisch Englisch lernen?

Klicke hier, um Lingumi zu testen

Was ist, wenn wir keine zweisprachige Familie sind?

Das ist eine häufige Frage! Die Antwort ist, es spielt keine Rolle - Jede Familie kann ihren Kindern neue Sprachen beibringen. Um einem Kind Englisch oder eine andere Fremdsprache beizubringen, müssen die Eltern diese Sprache nicht sprechen können. Sie sind eher ein Vorgesetzter oder ein Mit-Lerner: Mit den richtigen Apps, Spielen und Büchern können Sie mit Ihrem Kind die neuen Klänge und Strukturen einer Fremdsprache spielerisch lernen. Produkte wie Lingumi machen es spielerisch und einfach, Englisch mit Ihrem Kind mit interaktiven Spielen zu lernen. Durch den Beginn in der Vorschulzeit sind diese Produkte genau wie das Spielen mit einem Spielzeug, aber die Lernvorteile sind erstaunlich und Eltern, die teilnehmen und mit ihrem Kind spielen, können das beobachten. Wie das Lernen neuer Wörter und Phrasen und die Entwicklung von sprachlichen Fähigkeiten ist die Interaktion mit einer Fremdsprache im Kleinkind-Alter eine der besten Aktivitäten für die Verbesserung der Hirnentwicklung, Konzentration und Problemlösungsfähigkeiten eines Kindes.

Warum es also nicht probieren? Sie können auf Lingumi.com mehr über Lingumi lesen oder andere erstaunliche Produkte finden, um die sprachliche Entwicklung Ihres Kindes zu fördern, indem Sie auf Amazon oder Google nach Apps, Spielen und Spielzeugen suchen, die bei der Sprachentwicklung helfen.

Über den Autor:
Toby Mather studierte moderne Sprachen an der Universität von Oxford und arbeitete dann als Englischlehrer in Grundschulen im Ausland. Er gründete Lingumi im Jahr 2015 und die App und die physischen Produkte werden jetzt von Tausenden von Familien benutzt und geliebt. Lesen Sie mehr unter Lingumi.com